. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

zurück

Malediven - Tauchsafari Amba

 

10% Rabatt  auf Tauchsafaris

buchbar 21.–24.09.17

 

Ausgestattet mit höchstem Komfort erfüllt die MY Amba alle Anforderungen an einen anspruchsvollen Tauchurlaub mit sehr gutem Service und einer sehr erfahrenen Crew. Das Schiff wurde 2014 komplett renoviert und erstrahlt nun mit neuem Motor, luxuriösen Kabinen und tollen Bädern in perfektem Glanz. Das Hauptfahrgebiet der Amba sind die noch nahezu unberührten und unbekannten nördlichsten Atolle der Malediven, Haa Dhaalu und Haa Alifu. Die Touren starten und enden in Hanimandhoo im Haa Alifu Atoll, welches von Male aus mit einem Inlandsflug in 35 Minuten erreicht wird. Neben dem festen Anreisetag Sonntag ist auf Wunsch auch tägliche Anreise nach Absprache und gegen Aufpreis möglich.

 

Schiffsbeschreibung
Die Amba ist ein 33 Meter lang und etwa 10 Meter breit und bietet Platz für maximal 20 Taucher. Im Unterdeck befinden sich 7 Kabinen mit Bullaugen und im Oberdeck sind 2 Kabinen mit Fenster sowie eine Luxuskabine mit privater Terrasse untergebracht. Alle Kabinen verfügen über ein eigenes Bad/WC und eine individuell regelbare Klimaanlage. Im großzügigen Salon befinden sich der Speise- und Loungebereich, eine kleine Bar mit Kühltheke sowie eine Multimediaecke mit TV, DVD-Player, Hi-Fi und Telefon, Bordspielen, Bordshop und Bibliothek. Auch können hier Tauchlampen an einer Ladestation oder Handys an deutschen Steckdosen bequem aufgeladen werden. Der Open Air Bereich auf dem Oberdeck ist ausgestattet mit einer Bar, Stühlen, Tischen und Liegestühlen. Das mit ca. 50qm großzügig gestaltete Sonnendeck, teils auch überdacht und windgeschützt, lädt mit Liegenstühlen und einer großen Liegewiese zum Relaxen ein.
Die Bordsprache ist Englisch, nach Möglichkeit ist immer ein deutscher Ansprechpartner vor Ort. Die Zahlung an Bord ist in bar (Euro oder USD) möglich, Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

 

Unterbringung/Verpflegung
Die Kabinen der Amba sind auf zwei Decks verteilt. Im Unterdeck befinden sich 7 Standardkabinen mit Bullaugen. Die Standardkabinen haben eine Größe von 13-16qm. Fünf dieser Kabinen sind mit Doppel und Einzelbett (keine Stockbetten) ausgestattet, die beiden anderen mit je 2 Einzelbetten. Auf dem Oberdeck befinden sich zwei weitere Standardkabinen mit großen Fenstern, eine mit Doppelbett, die andere mit Doppel- und Einzelbett. Auf gleicher Ebene liegt die Luxuskabine. Sie ist etwas größer und verfügt zusätzlich über eine Panoramaverglasung mit Blick auf das Meer sowie eine private, uneinsehbare Sonnen-/Schattenterrasse. Alle Kabinen sind ausgestattet mit Ventilator sowie individuell regulierbarer Klimaanlage, 220 V-Steckdose und einem eigenem Bad mit Waschbecken, Dusche und WC. Alle Kabinen werden nur mit max. 2 Gästen belegt. Alleinbenutzung ist gegen Aufschlag möglich. Es stehen Handtücher für Bad und Sonnendeck bereit. Duschgel und Shampoo sind mitzubringen. 
Die Vollpension an Bord beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee oder Tee und Abendessen sowie Trinkwasser frei. Weitere Getränke sind direkt an Bord zahlbar.

 

            

 

Tauchgebiete
Die Amba kreuzt ganzjährig im Haa Alifu und Haa Dhalu Atoll. Als erstes Tauchkreuzfahrtschiff durchquerte sie den noch unberührten Norden der Malediven. Start und Ende der Safaris ist Hanimaadhoo, rund 280km von Male entfernt. Der Transfer erfolgt bequem mit dem Inlandsflieger in ca. 35 Minuten. Anreisetag ist Sonntag, die Abreise erfolgt morgens.
Die unberührten Tauchplätze sind sehr gut intakt, es überwiegen farbenprächtige mit Weichkorallen bewachsene Thilas. Die Besonderheit im Norden der Malediven ist jedoch, dass die Thilas tiefer liegen als in den anderen Atollen der Malediven. Deshalb ist fast bei jedem Tauchgang ein Blauwasserabstieg und -aufstieg durchzuführen. Daher sollte bei der Safari im Norden schon ausreichend Taucherfahrung vorhanden sein. Die Betreiber der Amba empfehlen mindestens 30-50 geloggte Tauchgänge.
Das Theefaridhoo Thila ist einer der besten Tauchplätze des Atolls. Weichkorallen in allen erdenklichen Farben schmücken hier die Überhänge. Zu sehen gibt es Schwarmfisch, aber auch Haie und Adlerrochen. Auch Mantas können an den bekannten Mantaplätzen Mulidhoo oder Maavadhoo Thila gesehen werden. Bereits in der Nähe von Hanimaadhoo liegt der Amba Canyon. Das Riff zeichnet sich durch ein großes Fischaufkommen und Schwärme aus. Auf einer Tiefe von 17m bis 30m sind sehr viele schöne apricotfarbene Weichkorallen zu sehen. Der Spot Anemone Thila ist ein sehr kleines Thila mit hunderten von Anemonen, das umrundet werden kann. Des Öfteren werden Gitarrenrochen, schlafende Leopardenhaie, Haie und große Napoleons gesichtet. Das Maadhoo Wrack ist ein im Jahr 1961 gesunkenes Wrack, das in einer Tiefe von etwa 15 m liegt und sich durch ein sehr großes Fischvorkommen auszeichnet. Zu den größeren Fischen, die man hier zu Gesicht bekommt gehören Makrelen, Haie und manchmal Delphine.

 

Tauchbetrieb
Sicherheit, Komfort und Service werden an Bord der Amba groß geschrieben. Getaucht wird vom komfortablen Dhoni aus, welches ein begehbares Sonnendeck, mehrere Ausstiege und eine schnelle Motorisierung bietet. Hier lagert auch die ganze Zeit über die komplette Ausrüstung, was lästiges Schleppen vermeidet. Die Füllanlage auf der Amba besteht aus 3 Bauer-Kompressoren und einer Nitroxanlage. Es sind 40 Stück 12 Liter sowie 6 Stück 15 Liter Alu-Flaschen an Bord, alle mit DIN-Ventil. Zur Sicherheit sind CB- und UKW-Funk, GPS, Handy, Tiefenmesser, Radar, First Aid, Sauerstoff, Schwimmwesten und Feuerlöscher an Bord. 
Das Mitführen eines Tauchcomputers, sowie einer Signalboje ist Pflicht. Ebenso das Mitführen einer Lampe und eines Notblitzes bei Nachttauchgängen. Empfohlen wird die Mitnahme einer Tauchlampe und eines Strömungshakens bei jedem Tauchgang. Tauchausrüstung, sowie Tauchlampen können auf der Amba nicht geliehen oder gekauft werden. Eine Tauchunfallversicherung ist Pflicht. Aus versicherungstechnischen Gründen dürfen OWD-Taucher (oder äquivalent) nur bis max. 18 Meter Tiefe tauchen.
Auf der Amba können nach Voranmeldung Advanced Open Water Diver und Nitrox Kurse nach PADI Richtlinien absolviert werden. Ebenso kann ein privater Tauchguide (Tauchlehrer/-in) gebucht werden. Weitere Kurse, Preise und Verfügbarkeit sind auf Anfrage möglich.
Täglich werden 2-3 Tauchgänge geplant. Einmal pro Woche wird ein Nachttauchgang angeboten. Nitrox wird gegen Gebühr angeboten. Nach einem ausführlichen Briefing fährt das Dhoni die Taucher direkt zu den Tauchplätzen. Die erfahrenen Guides garantieren einen traumhaften Einblick in die teilweise noch unberührte Unterwasserwelt.

 

Unsere Meinung 
Die MY Amba gehört auf den Malediven zu den Safaribooten der Extraklasse, top gepflegt mit sehr viel Platz, erstaunlich großen Bädern und sehr leckerem, abwechslungsreichem Essen. Die Tauchplätze sind besonders für Großfischfans perfekt.


ab EUR 1804.00 p.P. im DZ