. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Resorts

 

Übersicht auf dieser Seite

 

 

 

 

Anfrage / buchen   Details / mehr Info

Scuba Junkie Sangalaki  

Scuba Junkie Sangalaki liegt auf der kleinen Insel Derawan, vor dem indonesischen Teil der Insel Borneo (Kalimantan).  7 Wasserbungalows vermitteln eine Hauch von Luxus und verfügen über ein eigenes Bad, Ventillator  sowie einen großen Balkon. Der Sangalaki Marine Park besteht aus den Inseln Sangalaki, Kakaban, Maratua, Derawan und Samama. Er ist Teil des Korallendreiecks und weist mit die weltweit höchste Biodiversität auf. Mantas sind hier in großer Zahl das ganze jahr über zu finden.  Ca. 10 Minuten Boostfahrt entfernt kann man mit Walhaien schnorcheln. Auch kommen hier fünf verschiedene Arten von Schildkröten in großer Anzahl vor. Diese kann man oft schon vom Zimmer aus sehen; auch deren Eiablage ist häufig zu beobachten. Auf der unberührten Insel Kakaban befindet sich ein See mit Quallen, die nicht bzw. nur gering nesseln. Es kann geschnorchelt werden.  
Anfrage / buchen   Details / mehr Info

Maratua Paradise Resort  

Das großräumige  Maratua Paradise Resort liegt direkt am Wasser und ist von einem großen Hausriff geschützt. Die gesamte Anlage ist sehr einladend angelegt. Bei Niedrigwasser erstreckt sich ein riesiger weißer Sandstrand von den Strandbungalows bis zum Ende der Wasservillen. Die Tauchplätze um Maratua Island werden meist unterschätzt und machen diese Tauchreise eher noch zu einem Geheimtipp. Ein riesiger Artenreichtum von klein bis groß und der Mythos um den legendären Fuchshai erwarten sie.
Anfrage / buchen   Details / mehr Info

Samboja Lodge  

Die Samboja Lodge ist Bestandteil eines Wiederaufforstungsprojekts der Stiftung Borneo Orangutan Survival (BOS). Mit dem Besuch der Lodge unterstützt man die Stiftung. In der Auffangstation für Wildtiere leben neben Orang-Utans auch Borneo-Sonnenbären. Einige der Tiere werden auf die Wiederauswilderung vorbereitet, während andere hier ihren Lebensabend verbringen. Zusätzlich kann man durch den Regenwald wandern, um sich einen Eindruck von den einheimischen Tier- und Pflanzenarten zu machen. Wer im Anschluss an einen Tauchaufenthalt in Kalimantan noch etwas Natur erleben möchte, ist hier genau richtig.