. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Tauchkreuzfahrten

zurück

M/V Duke of York

Das luxuriöse Wellness-Safarischiff wurde 2010 zu Wasser gelassen und gehört zur "Luxury Yachts Maldives" Flotte. Auf 36 Metern Länge und 11 Metern Breite bietet die Yacht Platz für bis zu 21 Gäste. Die einwöchigen Touren starten und enden immer Montags. Je nachdem ob das Schiff die zentralen Atolle oder den Süden der Malediven durchquert variiert dabei der Start- und Endhafen zwischen Male, Laamu und Huvadhoo. Jede Tour mit der Duke of York bietet einzigartige Tauchgänge und einen traumhaften Cruise-Urlaub mit optionalem Verwöhn-Programm im kleinen SPA.

 

Schiffsbeschreibung
Die 2010 aus Holz gebaute exklusive Motoryacht verbindet Tauchen und Wellness auf angenehme Weise. Auf 36m Länge und 11m Breite erstrecken sich 4 Decks mit eleganten Parkettböden und stilvollem Teakholz-Interieur. Maximal 21 Gäste werden in den 10 Kabinen untergebracht, welche sich in eine Suite, 5 Twinbett-, 2 Dreibett- und 2 Doppelbett-Kabinen unterteilen. Jede der Kabinen verfügt über eine individuell regulierbare Klimaanlage sowie ein privates Badezimmer mit Dusche und WC.
Das Freiluft-Restaurant befindet auf dem 1. Deck. Es ist vollständig beschattet und kann auch bei Regen benutzt werden. Der großzügige, klimatisierte Salon ist mit einer Bar und 2 komfortablen Sofas ausgestattet. Er bietet eine Ecke mit TV und CD/DVD und ist der gemütliche Treffpunkt zum Relaxen, Lesen, Musik hören, Film schauen oder Erzählen. Daneben gibt es einen Bereich zum Aufladen von Akkus. Insgesamt 3 große, teilweise beschattete Sonnendecks mit Liegen, Kissen und Matten ermöglichen den Gästen einen atemberaubenden Meerblick.
Auf dem Oberdeck liegt der kleine Spa-Bereich. Ein Masseur bietet verschiedene Massage-Anwendungen an, bei denen natürliche, frisch vorbereitete Öle eingesetzt werden. Die uralte Therapieform wirkt auf das Immunsystem und regeneriert Körper und Geist. Auch Yoga wird angeboten, um das Tauchen und die pure Entspannung wunderbar miteinander zu verbinden.
Gegen Gebühr kann Internet genutzt werden, eine maledivische SIM-Karte ist in jeder Kabine vorhanden. Die Stromspannung liegt bei 220V und 110V, Adapter sind verfügbar. Die Zahlung der Nebenkosten ist an Bord in bar (USD)  oder mit Kreditkarte (Visa oder Master zzgl. 5% Bearbeitungsgebühr) möglich. Bordsprache ist Englisch und Italienisch.

 

Unterbringung/Verpflegung
Die Duke of York beherbergt insgesamt 10 Kabinen für bis zu 21 Gäste. Im Unterdeck befinden sich 2 Dreibettkabinen, 2 Zweibettkabinen sowie 2 Doppelbettkabinen mit einer zusätzlicher Schlafcouch, eine weitere Zweibettkabine mit Fenster auf dem Hauptdeck. Auf dem Oberdeck liegen 2 Zweibettkabinen und 1 Suite mit zwei einzelnen Betten und einem großen Fenster. Jede Kabine verfügt über eine individuell regulierbare Klimaanlage sowie ein Badezimmer mit Dusche (Warm- und Kaltwasser) und WC. Handtücher sind vorhanden.
Die Vollpension beinhaltet drei Mahlzeiten, die im Restaurant als Buffet serviert werden. Angeboten wird italienische, maledivische und internationale Küche mit viel frischem Fisch. Auf verschiedene Geschmäcker und Sonderwünsche (Diabetiker, Vegetarier) wird nach vorheriger Anmeldung bestmöglich eingegangen. Über den gesamten Tag gibt es Wasser aus einem Wasserspender, Tee, Kaffee zur freien Verfügung. Sonstige Getränke wie Säfte, Softdrinks über Bier und Wein bis hin zum Cocktail sind gesondert zahlbar.

 

Für die Virtual Tour der Duke of York bitte auf das Bild klicken

 

Tauchgebiete
Die Duke of York fährt je nach Tour die besten Tauchplätze der zentralen Atolle oder aber den Süden der Malediven an. Je nach Wetter wird eine Auswahl aus folgenden Atollen angefahren: Nord-Male-Atoll, Süd-Ari, Nord-Ari, Vaava-Atoll und Meemu-Atoll angefahren. Start und Ziel ist hier jeweils in Male. Die Deep South-Safaris mit teilweise Expeditionscharakter führen in den weitgehend unberührten und unerforschten Süden der Malediven. Hier werden die Riffe und Kanäle im Meemu-, Laamu- und Thaa-Atoll angesteuert. Alternativ und auf Wunsch kann auch eine Route ins Felidhoo-Atoll (Hammerhaie) und ins Süd-Ari-Atoll (Walhaie) angesteuert werden.
Die Tauchplätze sind sehr abwechslungsreich, von flachen Korallengärten über Steilwände bis hin zu rasanten Strömungstauchgängen in Atollkanälen wird alles geboten. Beeindruckend auf den Malediven ist der Fischreichtum mit vielen Fischschwärmen, an vielen Tauchplätzen werden Riffhaie gesehen, auf den Malediven besteht ganzjährig eine gute Chance Mantas, Schildkröten und Adlerrochen zu sehen. Der Besuch einer Einheimischen-Insel und ein Grillabend am Strand einer verlassenen Insel stehen ebenso mit auf dem Programm.

 

Tauchbetrieb
Getaucht wird nach PADI Standard vom traditionellen 18m langen und 6m breiten Tauchdhoni aus. Auf diesem befinden sich genügend Stauraum für Equipment, eine Toilette und drei Kompressoren. Es stehen Aluminiumflaschen mit DIN/INT Anschlüssen zur Verfügung. Leihequipment ist in begrenztem Umfang vorhanden und muss vorbestellt werden. Zertifizierte Nitroxtaucher können kostenfrei Nitrox nutzen, ansonsten wird ein kleiner Aufpreis berechnet. Auch Rebreather-Tauchen ist möglich.
Je nach Wetterverhältnissen werden bis zu 3 Tauchgänge am Tag (1 Tauchgang am ersten und letzten Tag) absolviert. Wie für die Malediven typisch, handelt es sich überwiegend um Strömungstauchgänge. Daher müssen alle Taucher mindestens 60 geloggte Tauchgänge und wenn möglich ein Advanced Brevet vorweisen können. Die Tauchbestimmungen auf den Malediven erlauben offiziell eine Maximaltiefe von 30 m. Ein Tauchcomputer, Signalboje und alternative Luftversorgung für jeden Taucher sowie ein Notblitz pro Buddyteam bei Nachttauchgängen sind obligatorisch.

 

Unsere Meinung
Das luxuriöse und gleichzeitig gemütliche Safarischiff bietet Tauchvergnügen, Wellness und individuellen Service durch eine erfahrene Crew.